In German

10. juli 2016
Strib war seit 1651 ein wichtiger Fährhafen für den Verkehr zwischen Fünen und Jütland. Ab 1866 als die Eisenbahn nach Strib eingeweiht wurde, ist die Stadt auf Grund ihrer zentralen Lage zu einem wichtigen Knotenpunkt geworden. Der Botshafen in Strib wurde in den Liegeplätzen der Eisenbahn-Fähren aufgebaut. 1935 wurde Die Kleine Beltbrücke eingeweiht und die Arbeitsplätze in Strib wurden Tag für Tag immer weniger. Noch viele Jahre später prägte dieses Bild die Stadt, doch heute ist sie wegen ihrer rebkreativen und zentralen Lage eine mondäne Stadt geworden. Die Besucher des Hafens können den Schiffsverkehr im Kleinen Belt geniessend verfolgen, entlang des Ufers spazierengehen und vielleicht ein Mehrschwein entdecken. Wir versuchen so viel wie möglich zu tun, damit sich unsere Gäste bei uns wohlfühlen.